Farben II: Primär- Sekundär- und Tertiärfarben

Tuch

Jeder kennt die Begriffe, aber wenn man auf die Schnelle erklären soll, was denn nun genau Primär- oder Sekundärfarben sind, kommt man doch ins Grübeln. Anbei des Rätsels Lösung:

Unter den Körperfarben nehmen die Primärfarben (Cyan, Magenta, Gelb) eine besondere Stellung ein. Von allen anderen Lichtfarben unterscheiden sich durch zwei Merkmale: Primärfarben können nicht aus anderen Körperfarben gemischt werden und alle anderen Körperfarben können aus den drei Primärfarben gemischt werden.

Sekundärfarben sind aus je zwei Primärfarben gemischt. Aus diesem Grund haben sie ihre volle Leucht- bzw. Buntkraft, d.h. sie sind weder durch Weißanteile aufgehellt, durch Schwarzanteile abgedunkelt oder durch Komplementäranteile getrübt.

Tertiärfarben beinhalten Anteile aus allen drei Primärfarben. Aus diesem Grund sind alle Tertiärfarben gebrochene Farben, d.h. ihre Reinheit und Buntkraft ist verringert. Tertiärfarben umfassen unter anderem den großen Bereich der Brauntöne.

[fbcomments]